Im Trauerfall in besten Händen

Im Schmerz des Verlustes fällt es schwer, Entscheidungen zu treffen und sich um die organisatorischen Notwendigkeiten eines Trauerfall zu kümmern. Machen Sie sich deshalb keine Gedanken – dafür sind wir da. Seit Generationen sind wir in der Region als kompetente Ansprechpartner und fürsorgliche Begleiter in allen Fragen der Bestattung bekannt. So stehen wir Ihnen im Trauerhaus und bei uns vor Ort in Schwarzenbek sowie Büchen persönlich zur Seite und unterstützen Sie bei allen Aufgaben, die Sie in unsere Hände geben möchten. Dabei stellen wir uns ganz auf Sie ein – denn jeder Mensch reagiert anders auf den Tod eines geliebten Menschen. Sprechen Sie mit uns deshalb ganz offen. Erzählen Sie uns, was Ihnen für den Abschied wichtig ist und was Ihnen und Ihrer Familie auf Ihrem Weg durch die Trauer hilft. Als Meisterbetrieb geben wir Ihnen dabei die Sicherheit, zu jeder Zeit bei uns in besten Händen zu sein. An dieser Stelle laden wir Sie herzlich zu einem ersten persönlichen Gespräch ein. Kommen Sie einfach auf uns zu!

Bestattungsarten

  • Erdbestattung
  • Feuerbestattung
  • Seebestattung
  • Waldbestattung

Grabarten-Grabpflege

Persönliche Abschiedsstunde

  • Abschied am offenen Sarg
  • Abschied am geschlossenen Sarg-Urne
  • Auf dem Friedhof oder bei Ihnen zu Hause

Trauerfeiermöglichkeiten

  • Orte und Räumlichkeiten
  • Pastor-Redner
  • Blumen
  • Musikwünsche
  • Dekorationswünsche
  • Kaffeetafel

Gestaltung Trauerkarten, Anzeigen und Danksagungen

Auswahl von Sarg, Urne und Kleidung

Überblick zu den Gesamtkosten der Bestattung

  • Kosten unserer Leistungen
  • Gebühren (Friedhöfe, Ärzte, Ämter etc.)
  • Kosten Fremdgewerke (Gärtner, Steinmetz etc.)

Vorsorgeverträge

Unsere Leistungen umfassen weiterhin

  • Beratungen bei Ihnen oder in unseren Räumlichkeiten
  • Auswahl von Särgen und Urnen in unserem Ausstellungsraum
  • Erledigung von Formalitäten bei Behörden, Friedhofsverwaltungen, Krankenhäusern etc.
  • Überführungsfahrten in eigenen Bestattungsfahrzeugen
  • Hygienische Versorgung des-der Verstorbenen
  • Ausrichtung der Trauerfeier
  • Durchführung der Beisetzung
  • Einsatz von hochwertigen Musikanlagen
  • Sargträger für die Beerdigung
  • Vermittlung von Seelsorgern
  • Beratung zu Sozialbestattungen

Unsere Bestattungsleistungen im Überblick

Abschied

Eine Aufbahrung im offenen oder geschlossenen Sarg, im Abschiedsraum oder bei Ihnen zu Hause – was auch immer Ihnen und Ihrer Familie hilft, wir unterstützen Sie.

Abschied – ganz nach Ihren Vorstellungen

Jeder Mensch trauert unterschiedlich und jedem hilft auf seinem Weg etwas anderes. Abschied ist deshalb nicht gleich Abschied. Gemeinsam mit Ihnen finden wir heraus, was für Sie wichtig ist, was Ihnen guttut. Gerne ermöglichen wir Ihnen in einem Abschiedsraum, letzte gemeinsame Momente vor der Beisetzung mit dem Verstorbenen zu verbringen. Auch die nun wieder häufig gewünschte Haus­aufbahrung im offenen Sarg machen wir selbst­verständlich für Sie möglich. Nutzen Sie diese Chance, um in der Ruhe und der vertrauten Atmosphäre Ihres privaten Umfelds zusammen mit der Familie Abschied zu nehmen. Aus Erfahrung wissen wir, dass dieser offene, natürliche Umgang mit dem Tod hilft, den Verlust zu begreifen und loszulassen.

Trauerfeier

Eine Trauerfeier in der Kirche oder an einem anderen Ort, mit persönlicher Dekoration oder ganz schlicht – wir gehen bei der Gestaltung der Zeremonie ganz auf Ihre Wünsche ein

Die persönliche Trauerfeier – eine letzte Ehre

Die Trauerfeier ist die Gelegenheit noch einmal die Persönlichkeit des Verstorbenen in den Gedanken und Herzen der Angehörigen, Freunde und Bekannten aufleuchten zu lassen und sich zu erinnern. Wir organisieren die Trauerfeier nach Ihren Wünschen in der Kirche, in unserer eigenen Kapelle oder an einem Ort Ihrer Wahl wie beispielsweisein der Idylle des Waldes. Wo auch immer Sie Abschied feiern möchten, wir sorgen dabei gerne für eine musikalische Begleitung über unsere hochwertige Musikanlage und eine individuelle Dekoration. Erzählen Sie uns einfach von Ihren Ideen und schauen Sie auch einmal in unseren Ratgeber zur Blumensymbolik.

Trauermusik

Klassische oder moderne Trauermusik, live oder über die Anlage – wir unterstützen Sie technisch und organisatorisch in der musikalischen Gestaltung von Trauerfeier und Beisetzung.

Trauermusik – von klassisch bis modern

Musik weckt Erinnerungen an besondere Momente und die damit verbundenen Gefühle. Deshalb muss es für die Trauerfeier und Beisetzung nicht unbedingt traditionelle Trauermusik sein. Vielmehr sollte die Trauermusik zum Leben und zum Geschmack des Verstorbenen passen. Über unsere Musikanlage, Orgel oder unser Stagepiano spielen wir klassische oder moderne Trauermusik Ihrer Wahl. Ob in unserer Kapelle, in der Kirche oder an einem anderen Abschiedsort wie etwa inmitten eines Waldes bleibt ganz Ihnen überlassen. Livemusik mit oder ohne Gesang ist natürlich ebenfalls möglich – gerne kümmern wir uns um die Buchung von Pianisten und Musikern. Bei allen Musikdarbietungen achten wir immer sehr auf eine hochwertige Akustik angepasst an die Raumgröße beziehungsweise an die Umgebung. Darüber hinaus haben wir auch die Möglichkeit, die Worte des Pastors oder Trauerredners nach außen vor die Räumlichkeiten zu übertragen.

An dieser Stelle haben wir für Sie als Inspiration einige Hörproben von klassischer, internationaler und deutscher Trauermusik zusammengestellt. Welche Titel kommen für die Trauerfeier in Ihre engere Auswahl?

Fotoservice

Für eine professionelle Bildbearbeitung von Porträts für die Trauerfeier oder die Erstellung eines persönlichen Fotobuchs – nutzen Sie unseren vielseitigen Fotoservice.

Fotoservice – speziell aus dem Hause Möller

Vielleicht haben Sie noch alte Schwarz-Weiß-Fotografien oder Portraitaufnahmen Ihres verstorbenen Angehörigen, die Sie für die Trauerfeier bearbeitet, vergrößert und gerahmt haben möchten. Dann sprechen Sie uns einfach an, wir bieten Ihnen einen umfangreichen Fotoservice mit professioneller Bildbearbeitung. Darüber hinaus fotografieren wir auf Wunsch auch die Aufbahrung für Sie und erstellen Ihnen ein individuelles Fotobuch. Zudem können Sie über unseren Erinnerungsbuch-Service gemeinsam mit Familie und Freunden persönliche Fotobücher online entwerfen und drucken lassen. Es geht ganz leicht und am Ende halten Sie einzigartige Andenken an ein vergangenes Leben in den Händen.

Trauerdruck

Persönlich gestaltet, mit individuellen farbigen Elementen und Bildern oder ganz schlicht – wir entwerfen Trauerkarten, Traueranzeigen und Danksagungen nach Ihren Wünschen.

Individueller Trauerdruck – ein Ausdruck von Gefühlen

Gemeinsam mit Ihnen entwerfen wir Trauerkarten, Traueranzeigen und Danksagungen nach Ihren Vorstellungen und passend zur Persönlichkeit des Verstorbenen. Mit eigens von Ihnen ausgewählten Farben, Gestaltungselementen, Bildern und Texten wird der Trauerdruck zu einem einzigartigen Andenken, das auf liebevolle Art an ein vergangenes Leben erinnert und Ihre Gefühle widerspiegelt. Wir bringen Ihre Wünsche zu Papier und kümmern uns zudem um den hochwertigen Druck in unserem Haus, den Versand und die Anzeigenveröffentlichung – schnell und zuverlässig.

Aktuelle Traueranzeigen ansehen

Gedenkportal

Ein vergangenes Leben auf vielfältige Weise ehren oder einfach Trost in der Gemeinschaft suchen – wir erstellen kostenlos eine persönliche Gedenkseite für den Verstorbenen.

Gedenkportal – gemeinsam trauern und erinnern

Das Gedenkportal von unserem Bestattungsinstitut Johannes Möller ist ein Tor zu gemeinsamen Erinnerungen an ein vergangenes Leben. Es führt Familie, Freunde und Bekannte an einen Ort, an dem sie füreinander da sein, sich gegenseitig Trost spenden und Erinnerungen teilen können. Und zwar zu jeder Zeit, von überall auf der Welt. Als kostenfreien Service unseres Hauses richten wir für den Verstorbenen eine persönliche Gedenkseite ein, auf der Sie auch gemeinsam in Ihrem eigenen privaten Bereich Erinnerungsbücher online gestalten, bearbeiten, teilen und hochwertig drucken lassen können. Gehen Sie mit uns diesen neuen Weg des Gedenkens!

Formalitätenportal

Abmeldungen bei Behörden oder die Regelung des digitalen Nachlasses – über das Möller Formalitätenportal haben Sie alles im Griff und behalten immer den Überblick.

Das Möller Formalitätenportal – alles geregelt wissen

Damit Sie sich Zeit für den Abschied nehmen können, entlasten wir Sie bei sämtlichen anfallenden Formalitäten. Dazu gehören beispielsweise Abmeldungen bei der Rentenversicherung, der Krankenkasse, bei Sozialämtern, Versicherungen und Vereinen. Auch die Abmeldung des Rundfunkbeitrags (GEZ) und haushaltsbezogener Dienstleistungen wie etwa Telekommunikations- und Stromanbieter übernehmen wir gerne für Sie.

Dabei können Sie über unser Formalitätenportal jederzeit den aktuellen Status einsehen, Dokumente einstellen und auch selbst Recherchen und Abmeldungen in die Wege leiten. Auf Wunsch können wir aber noch mehr für Sie tun, indem wir auch den digitalen Nachlass für Sie regeln. Das beinhaltet die Deaktivierung von Social-Media-Profilen, die zuverlässige und diskrete Kündigung von Konten bei Internet-Versandhäusern und Online-Diensten und sogar das Auffinden und Sichern von Online-Guthaben.

Mehr Sicherheit und Übersicht

  • Abmeldungen und digitaler Nachlass im Überblick
  • Neue Abmeldungen und Recherchen veranlassen
  • Ergebnisberichte zum Download

Ihre persönlichen Zugangsdaten zum Möller Formalitätenportal erhalten Sie direkt von uns.

Was tun im Trauerfall?

Bei einem Sterbefall zu Hause ...

... sollten Sie zuerst Ihren Hausarzt oder den Notarzt benachrichtigen. Nachdem der Arzt den Tod festgestellt hat, wird von ihm eine Todesbescheinigung ausgestellt. Diese Todesbescheinigung muss vorliegen, bevor der Bestatter eine Überführung vornehmen darf. Benachrichtigen Sie uns unter 04151 - 66 23 oder 04155 - 21 02, damit wir mit Ihnen einen Termin für die Überführung des Verstorbenen vereinbaren können. Die Überführung des Verstorbenen kann sofort oder zu einem späteren Zeitpunkt – innerhalb von 36 Stunden – erfolgen.

Sollten nachstehende Urkunden und Dokumente nicht auffindbar sein, sind wir Ihnen bei der Beschaffung von Ersatz behilflich. Wir benötigen grundsätzlich die Originale

  • Personalausweis des Verstorbenen
  • Todesbescheinigung (vom Arzt) bzw. Leichenschauschein
  • Bei Ledigen: Geburtsurkunde
  • Bei Verheirateten: Heiratsurkunde mit Geburtsurkunde oder Abschrift aus dem Familienbuch
  • Bei eingetragenen Lebenspartnerschaften: Lebenspartnerschaftsurkunde
  • Bei Geschiedenen: rechtskräftiges Scheidungsurteil mit Rechtskraftvermerk oder eine Heiratsurkunde, Familienbuchauszug oder Eheurkunde mit dem Scheidungsvermerk
  • Bei Verwitweten: Auszug aus dem Familienbuch mit Sterbeeintrag des Ehepartners oder Heiratsurkunde und Sterbeurkunde des Ehepartners
  • Versichertenkarte der jeweiligen Krankenkasse ggf. vorhandener Bestattungsvorsorgevertrag
  • Versicherungsunterlagen

Bei einem Sterbefall im Pflegeheim / Krankenhaus ...

... kümmert sich das dortige Personal um die Ausstellung der Todesbescheinigung durch einen Arzt. Die Auswahl des Bestatters Ihres Vertrauens liegt auch bei einem Sterbefall im Pflegeheim oder Krankenhaus ausschließlich bei Ihnen. Benachrichtigen Sie uns unter 04151 - 66 23 oder 04155 - 21 02, damit wir uns mit dem Zuständigen vor Ort in Verbindung setzen können. Der nächste Schritt ist unser persönliches Gespräch bei Ihnen zu Hause oder in unseren Beratungsräumen, um alle Fragen und weiteren Schritte rund um die Bestattung zu klären.

Gerne übernehmen wir für Sie die Benachrichtigung und Abrechnung mit den unten beispielhaft aufgeführten Stellen.

  • Krankenkasse-Pflegekassen
  • Deutsche Rentenversicherungsanstalt
  • Pensionskassen
  • Träger der Zusatz- oder Betriebsrenten
  • Lastenausgleichsamt
  • Kirchengemeinden
  • Lebensversicherungen und private Rentenversicherungen
  • Sachversicherungen
  • Sterbekassen
  • Gewerkschaften
  • Kreditinstitute
  • Landesausgleichsamt (z. B. Schwerbehindertenausweis)
  • GEZ
  • Telefongesellschaften
  • Kabelfernsehgesellschaften
  • Parteien, Vereine und Verbände
  • Zeitungsverlage (Abo-Dienste)
  • Soziale Netzwerke, E-Mail-Anbieter etc.

Was kostet eigentlich eine Bestattung?

Eine Bestattung ist eine höchst individuelle Leistung. Sie setzt sich aus den Kosten für unsere Arbeit als Bestatter, aus den Gebühren für Ämter, Arzt, den Friedhof und – bei einer Einäscherung – für das Krematorium zusammen. Hinzu kommen die Kosten für Steinmetz, Bewirtung, Grabpflege, Blumen für die Trauerfeier und Zeitungsanzeigen. Die Höhe der Bestattungskosten richtet sich dabei nach Ihren persönlichen Wünschen für die Ausgestaltung der Trauerfeier und Beerdigung. Gerne beraten wir Sie dazu in einem persönlichen Gespräch und erstellen für Sie eine individuelle Kosteneinschätzung der Bestattung. So können Sie gleich bei der Planung sehen, ob die Beisetzung Ihren finanziellen Vorstellungen entspricht oder ob Sie manche Dinge vielleicht noch dazu nehmen beziehungsweise entfallen lassen möchten.


Sie wünschen eine kirchliche Bestattung?

„Kommt alle her zu mir, die ihr müde seid und schwere Lasten tragt; ich will euch Ruhe schenken.“ (Mt 11,28). Dieser eine Satz Jesu ist eine wichtige Grundlage für die kirchliche Bestattung. In einem seelsorgerlichen Gespräch mit einem Pastor kommen Trauernde zu Wort: Wie steht es um den eigenen Schmerz? Welche Fragen habe ich angesichts des Todes? Gibt es auch Unverständnis oder gar Unmut gegenüber dem Verstorbenen? Solche Fragen bleiben absolut vertraulich, die Pastoren sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. In einem zweiten Schritt überlegen die Gesprächspartner dann, wie sie eine kirchliche Trauerfeier gestalten. Was ist wichtig für den Abschied? Ein tröstendes Wort aus der Bibel, ein vertrautes Lied aus dem Gesangbuch, vielleicht ein Text, der dem Verstorbenen viel bedeutet hat – vieles ist möglich. Nicht der Gedanke, alles schön zu reden, soll die Trauerfeier bestimmen. Gelingen kann ein würdiger Abschied, wenn das mitunter auch kantige Wesen eines Menschen aus Jesu barmherziger Perspektive zur Sprache kommt. Trösten kann eine Trauerfeier, wenn sie das eigene wie das Leben des Verstorbenen in die Hoffnung der Auferstehung stellt.

Ihr Pastor Dr. Jan Jackisch, Kirchengemeinde Büchen


Die Bestattungsart ist Familiensache

Mit der Beisetzung erweisen Sie dem Verstorbenen einen letzten wertvollen Dienst. Hat Ihr verstorbener Angehöriger zu Lebzeiten keine Wünsche zum Beispiel im Rahmen eines Bestattungsvorsorgevertrages geäußert? Dann nehmen Sie sich Zeit für die Auswahl der Beisetzungssart, denn sie geht weit über die Entscheidung für eine Erdbestattung oder Feuerbestattung hinaus. Überlegen Sie, was zu Ihrem verstorbenen Angehörigen gepasst hätte, was vielleicht seine Persönlichkeit widerspiegeln würde. Bedenken Sie aber auch, was für Sie und die Familie wichtig ist. Brauchen Sie einen beständigen Ort der Erinnerung, den Sie jederzeit besuchen können? Sollen andere Angehörige später neben dem Verstorbenen ihre letzte Ruhe finden? Und kann jemand aus Ihrem Familienkreis die Grabpflege übernehmen? Schicken Sie mit uns Ihre Gedanken rund um die Bestattung auf Reisen. Wir beraten Sie zur kirchlichen und weltlichen Bestattung, zu den unterschiedlichen Friedhofsbestimmungen und zu sämtlichen traditionellen sowie alternativen Bestattungsarten.


Die Bestattungsarten im Überblick

Friedhofsbestattung

Wahlgrab, Reihengrab, Themengrab, Gemeinschaftsgrab, anonymes Grab – die Friedhöfe in Schwarzenbek, Büchen und Umgebung bieten vielfältige Beisetzungsmöglichkeiten.

Erdbestattung und Feuerbestattung auf dem Friedhof

Friedhöfe bieten eine breite Auswahl an unterschiedlichen Gräbern für die Erdbestattung in einem Sarg und die Feuerbestattung in einer Urne an. Die Friedhofssatzung legt fest, welche Grabarten auf dem jeweiligen Friedhof angeboten werden. Sie können den Friedhof für die Beisetzung in der Regel frei wählen. Die Ruhezeit für Gräber in unserer Region beträgt 20 bis 35 Jahre und kann bei manchen Grabarten auch verlängert werden.

Wahlgrab (Erdbestattung & Feuerbestattung)
Das Wahlgrab ist ein individuelles Grab, dessen Lage, Größe, Grabmal und Bepflanzung im Rahmen der Friedhofssatzung von den Angehörigen selbst ausgewählt werden kann. Je nach Größe bietet es Platz für eine oder mehrere Beisetzungen und ist damit für Menschen geeignet, die später neben ihren Angehörigen beerdigt werden möchten und einen Ruheplatz für mehrere Generationen wünschen. Eine Verlängerung der Ruhezeit ist möglich. Die Grabpflege kann durch die Angehörigen erfolgen oder an den Friedhof beziehungsweise eine Fachfirma vergeben werden. Die Grabgebühren für ein Wahlgrab sind höher als für ein Reihengrab.

Reihengrab (Erdbestattung & Feuerbestattung)
Das Reihengrab ist im Regelfall ein Einzelgrab für Särge oder Urnen. Auf einem vom Friedhof festgelegten Grabfeld werden diese Reihengräber nacheinander angelegt, daher haben die Angehörigen keine Möglichkeit, die Lage und Größe des Grabes selbst zu bestimmen. Ein Reihengrab kann im Rahmen der Friedhofssatzung individuell gestaltet werden. Eine Verlängerung der Ruhezeit ist nicht möglich. Nach Ablauf der Ruhezeit steht dem Friedhof die Grabstelle zur Neubelegung zur Verfügung. Die Grabpflege kann durch die Angehörigen erfolgen oder an den Friedhof beziehungsweise eine Fachfirma vergeben werden. Die Grabgebühren für ein Reihengrab sind günstiger als für einen Wahlgrab.

Themengrab (Erdbestattung & Feuerbestattung)
Themengräber sind Grabstätten in einem Grabfeld, die nach einer Themenstellung einheitlich gestaltet sind. So gibt es beispielsweise Themen sind „Rhododendronfeld“ und „Sonnenfeld“. Bei Themengräbern kann die Ruhezeitverlängert und ein Grabmal aufgestellt werden. In der Regel übernimmt die Friedhofsverwaltung die Gestaltung und Pflege des Grabes. Themengräber können eine Alternative zu einem anonymen Grab darstellen.

Das Gemeinschaftsgrab (Erdbestattung & Feuerbestattung)
Das Gemeinschaftsgrab ist eine größere Grabstätte, in der mehrere Verstorbene beigesetzt werden. Merkmal dieser Grabstätte sind gemeinsame Grabmale, auf denen die Namen der Verstorbenen stehen. Bei Gemeinschaftsgräbern übernimmt der Friedhof die Gestaltung und Pflege der Grabstelle. Für die Angehörigen ist das Gemeinschaftsgrab pflegefrei. Eine Verlängerung der Ruhezeit ist oft möglich. Gemeinschaftsgräber können eine Alternative zu einem anonymen Grab darstellen.

Anonyme Gräber (Erdbestattung & Feuerbestattung)
Das anonyme Grab ist eine Sonderform der Gemeinschaftsgrabstätte und nur eine von vielen Möglichkeiten ein Grab ohne Pflege zu bekommen. Der genaue Ort des Grabes wird den Angehörigen nicht mitgeteilt. Die Beisetzung des Sarges oder der Urne erfolgt ohne Beisein der Hinterbliebenen. Statt eines persönlichen Grabmals gibt es einen zentralen Gedenkplatz für Blumen und Kerzen. Die anonyme Beisetzung bietet sich nicht für Personen an, die später neben ihren Angehörigen beigesetzt werden möchten. Die Kosten für ein anonymes Grab können höher sein als für ein Reihen-, Wahl-, Gemeinschafts- oder Themengrab.

Baumbestattung

Immer mehr naturverbundene Menschen möchten im Wald die letzte Ruhestätte finden. Der Ewigforst Dassendorf-Kröppelshagen und der RuheForst Freedeburg kommen diesem Wunsch nach.

Baumbestattung auf dem Friedhof oder im Wald

Die Baumbestattung oder auch Waldbestattung ist eine relativ neue Bestattungsart, die eine Einäscherung voraussetzt. Die Asche wird in einer biologisch abbaubaren Urne im Wurzelbereich eines Baumes beigesetzt. Es kann sich dabei um einen bestehenden oder um einen neu gepflanzten Baum handeln. Ein Schild mit dem Namen des Verstorbenen kann je nach Friedhof direkt an einem Baum oder Gedenkplatz angebracht werden. Baumbestattungen werden in unserer Region von verschiedenen Friedhöfen angeboten – wie etwa dem Ewigforst Dassendorf-Kröppelshagen oder dem RuheForst Freedeburg.

Seebestattung

Eins werden mit dem ewigen Meer und im Takt der Wogen seinen Frieden finden – es ist dieser Gedanke der viele Menschen zu einer Seebestattung auf der Nord- oder Ostsee und anderen Weltmeeren bewegt.

Seebestattung im In- und Ausland

Bei der Seebestattung wird eine wasserlösliche Urne in bestimmten Gebieten auf der Nord- oder Ostsee oder auch auf anderen Weltmeeren feierlich der See übergeben. Die Beisetzungszeremonie findet im Beisein der Angehörigen oder in aller Stille statt. Mit der Zeit löst sich die Urne auf und die Asche des Verstorbenen wird eins mit dem Meer. Der Beisetzungsort wird auf einer Seekarte für Sie markiert und kann auf jährlichen Gedenkfahrten aufgesucht werden.

Diamantbestattung

Die Diamantbestattung gehört wohl zu den exklusiven Formen der Beisetzung. Dabei wird ein funkelndes, kostbares Unikat aus der Asche des Verstorbenen für die Ewigkeit geschaffen.

Diamantbestattung für ein ewiges Andenken

Der Diamantbestattung geht eine Feuerbestattung voraus. Dann wird ein Teil der Asche durch ein spezielles Verfahren in einen Diamanten umgewandelt, der als einzigartiges Erinnerungsstück an einer Kette oder an einem Ring immer bei sich getragen werden kann. Die Kosten für einen Diamanten sind abhängig von der Größe. Der verbleibende Teil der Asche kann in einer Urne auf dem Friedhof, in der See oder im Rahmen einer Baumbestattung beigesetzt werden.

Unser Partner Algordanza

Weltraumbestattung

Eintauchen in die Unendlichkeit des Alls – das ist die Idee bei der Weltraumbestattung. Dabei wird die Asche des Verstorbenen durch eine Rakete in den Weltraum gebracht.

Auf ins All mit der Weltraumbestattung

Der Weltraumbestattung geht eine Feuerbestattung voraus. Danach wird ein kleiner Teil der Asche zusammen mit anderen Urnen durch eine Rakete in den Weltraum gebracht. Die Raketenstarts finden meist in den USA oder in Russland statt. Der verbleibende Teil der Asche kann in einer Urne auf dem Friedhof, in der See oder im Rahmen einer Baumbestattung beigesetzt werden.

Anonyme Bestattung

Keine Grabpflege, aber auch kein Ort zum Trauern. Im Gegensatz zur anonymen Bestattung ermöglicht die halbanonyme Bestattung nun zumindest die Teilnahme an der Beisetzung und die Nennung des Namens.

Anonyme und halbanonyme Bestattung

Die anonyme Bestattung ist nur eine von vielen Möglichkeiten einer Beisetzung ohne Grabpflege auf dem Friedhof. Den genauen Ort der Beisetzung kennen die Angehörigen nicht. Die Angehörigen können bei der Beisetzung nicht anwesend sein. Eine namentliche Nennung des Verstorbenen auf einem Grabstein oder Gedenkplatz gibt es nicht. Auf einigen Friedhöfen gibt es zu der „echten anonymen Beisetzung“ Alternativen in Form von „halbanonymen“ Grabanlagen, die dadurch gekennzeichnet sind, dass die Angehörigen an der Beisetzung teilnehmen können und dass der Name des Verstorbenen auf einem Grabmal genannt werden kann. Die anonyme Bestattung kann die Trauerverarbeitung erschweren, da kein Ort zum Trauern und Erinnern vorhanden ist.

Inspirationen für Särge, Urnen & Schmuck

Die Entscheidung für eine bestimmte Urne oder einen bestimmten Sarg ist immer eine Frage der Persönlichkeit und Ausdruck von Respekt gegenüber dem Verstorbenen. Nehmen Sie sich deshalb Zeit für Ihre Auswahl. Wir bieten Ihnen in unserem Haus vielfältige Modelle aus verschiedensten Holzarten und Materialien, die Sie in unserer Ausstellung in Schwarzenbek und Büchen für eine leichtere Auswahl besichtigen können. Ob klassisch, modern oder mit liebevollen Details versehen, jedes Modell hat seinen eigenen Charakter. An dieser Stelle haben wir schon einmal einige Impressionen für Sie zusammengestellt. Lassen Sie sich auch von den einzigartigen Erinnerungsschmuckstücken inspirieren, auf denen unsere Partner Nano Solutions sowie Körper & Form für Sie einen Fingerabdruck Ihres verstorbenen Angehörigen verewigen.

Wichtige Adressen in unserer Region

Es wurden keine Einträge gefunden.

Es wurden keine Einträge gefunden.